Auswandern, Beruf & Familie

webplanet

Moderator
Teammitglied
Beiträge
666
Likes erhalten
449
Ort
Lilienthal bei Bremen
Die erste Person hat bei einer Catering und Wäschefirma für Flugzeuge gearbeitet d.h. sie hatte überhaupt keinen direkten Kontakt mit einer Covid-19 Person sondern wurde indirekt durch Gegenstände angesteckt die eine Covid-19 Person zuvor irgendwann angegriffen hat. Da sieht man wie die UK-Mutation um einiges ansteckender ist.
Oh man, da ist die Mutation ja echt ansteckender, bei der "normalen" Variante heißt es lt. Infoseite der deutschen Bundesregierung:

Generell nimmt die Infektiosität von Coronaviren auf unbelebten Oberflächen in Abhängigkeit von Material und Umweltbedingungen wie Temperatur und Feuchtigkeit ab. Eine routinemäßige Flächendesinfektion in häuslichen und öffentlichen Bereichen ist laut Robert Koch-Institut auch in der jetzigen Covid-19-Pandemie nicht empfohlen.
 

webplanet

Moderator
Teammitglied
Beiträge
666
Likes erhalten
449
Ort
Lilienthal bei Bremen
Schnelles geht es nicht und man sieht auch die Erfolge. Sicher hat es NZ besser, da es alleine ohne EU entscheiden kann. Aber die Premierministerin kann das auch nicht ohne Parlament alleine entschieden und trotzdem wurde das in weniger als 24 Stunden alles gecheckt.
...ja, der Regierungsapparat in DE ist zu schwerfällig und reagiert zu langsam, dann immer das "Hick-Hack" bzgl. der Zuständigkeiten zwischen Bund und Ländern, da geht viel Zeit verloren und die Ergebnisse sind häufig auch nicht zufriedenstellend.
 

Adomino

Domainer
Beiträge
827
Likes erhalten
487
Ort
Wien & Auckland
Generell nimmt die Infektiosität von Coronaviren auf unbelebten Oberflächen in Abhängigkeit von Material und Umweltbedingungen wie Temperatur und Feuchtigkeit ab. Eine routinemäßige Flächendesinfektion in häuslichen und öffentlichen Bereichen ist laut Robert Koch-Institut auch in der jetzigen Covid-19-Pandemie nicht empfohlen.

Wir haben Hochsommer in Neuseeland und die Person wurde trotzdem durch eine Oberfläche mit dem UK-Virus angesteckt. Auf das was sich das Robert-Koch Institut bezieht sind Studien von "alten" Virus. Der Südafrika Virus und der UK-Virus sind jedoch viel ansteckener und auch durch Überflächen oder sogar durch Klimaanlagen (Pullman Hotel in Auckland) übertragbar. Bei der Klimaanlage war dies der Südafrika Virus.
 

Adomino

Domainer
Beiträge
827
Likes erhalten
487
Ort
Wien & Auckland
Ich habe mich bei meinem Beitrag auf den „normalen Virus“ bezogen und darauf hingewiesen, dass das bei den Mutanten sicherlich anders aussieht.

Ja da hat Deutschland mit dem UK und Südafrika Virus zum Glück noch wenig Erfahrung. Darum hat ja Deutschland auch die Grenzen zu Tirol dicht gemacht. Normalerweise macht man solche Studien nur im Labor. In Neuseeland haben wir jedoch die Praxis. Das alte Virus hatte Neuseeland sehr gut unter Kontrolle da es offenbar durch Oberflächen und Luft nicht übertragbar war. Aber der UK und Südafrika Virus sind offenbar auch durch Klimaanlagen und Oberflächen (Cateringgeschirr und Flugzeug-Wäsche) übertragbar und darum können auch Personen angesteckt werden die keinen direkten Kontakt mit Covid-19 Leuten haben. Hätten wir diese zwei Mutationen schon am Anfang gehabt, dann hätte sich die Welt schon "verabschieden können". Nun haben wir aber durch die Impfungen die Möglichkeit, dass doch einzudämmen.
 

Adomino

Domainer
Beiträge
827
Likes erhalten
487
Ort
Wien & Auckland
Heute um 21:30 wurde in Neuseeland eine Not-Pressekonferenz einberufen, dass es einen (!!) Covid-19 Fall in Neuseeland gibt, wo man nicht zurückverfolgen kann woher dieser kommt. Ganz Neuseeland ist ab 6:00 in der früh nun für mindestens 7 Tage wieder im harten Lockdown - das ist nun bereits unser 4. Lockdown. Alle Veranstaltungen wurden abgesagt. Ich hätte morgen in der früh an einen Auckland Lauf teilgenommen der um 7:00 früh begonnen hätte. https://www.roundthebays.co.nz/

Auch hätte es eine andere Großveranstaltung in Auckland gegeben (Chinese Latern Festival) Das alles ist nun kurzfristig abgesagt bzw. verschoben worden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Adomino

Domainer
Beiträge
827
Likes erhalten
487
Ort
Wien & Auckland
Und das Alles aufgrund eines einzigen Corona Falles, das nenne ich konsequentes und schnelles Handeln.

Alles beginnt immer nur mit einem neuen Fall und breitet sich dann nach dem Schneeballeffekt aus. Demnach MUSS man, wenn man das Virus ausrotten will konsequent bereits ab dem ersten Fall sein. Zweimal hat NZ es schon geschafft das Virus auszurotten. Nach dem 3. Lockdown vor einigen Wochen dachten wir, dass wir die ca. 15 Fälle alle entdeckt haben, aber nun trat ein neuer auf, wo man diesen nicht auf den ersten zurückverfolgen konnte der wegen des 3. Lockdowns auftrat. Somit muss man deshalb konsequent einen 4 .Lockdown verhängen um in Ruhe auszuforschen woher dieser kam.

Es wird ja auch konsequent alles geschlossen und desinfiziert was betroffen war. d.h. eine Schülerin war betroffen von der Familie und die ganze Schule wurde geschlossen und alle von der Schule mussten 14 Tage in Selbstisolation und zwei Covid-19-Tests machen. Eine von der Familie hat beim KFC gearbeitet. Da wurde der KFC geschlossen, alle Angestellten mussten 14 Tage in Selbstisolation und mussten 2 Covid-19 Tests machen und der KFC wurde von einer externen Firma komplett desinfiziert etc.

Für das Contakt-Tracing hat NZ eine APP die auch so gut wie jeder in NZ verwendet. In jedem (!) Geschäft oder öffentlichen Raum gibt es beim Eingang eigenen QR-Code dem man einscannt um den Raum zu betreten. Außerdem gibt es die Bluebooth Funktion die es ermöglicht das Umfeld von anderen Personen zu erfassen wenn man gerade wo ist. Alles wird zentral gesammelt und wenn jemand den Virus hat, wird man per Handy informiert, dass man 14 Tage in Selbstisolation gehen und 2 Covid-19 Tests machen MUSS.

Besser kann man das ganze nicht machen und die Premierministerien wird von den Neuseeländern gefeiert, da jeder weiß, dass das sein MUSS um wieder normal leben zu können. Lieber sofort ein kurzer und harter Lockdown und dann kann man wieder normal leben als das Theater im Rest der Welt mitmachen und monatelang einen Lockdown zu machen.

Auch wird die Impfung nicht ewig helfen, denn der Schutz hält nur ca. 1 Jahr. Somit wird man sich wohl nun ein Leben lang (!) mit diesem grünen Pass leben müssen, da man jedes Jahr neu geimpft werden muss - am besten dann gleich mit den neuen Mutationen die innerhalb des Jahre wieder aufgetreten sind. Es gibt ja jetzt nicht nur den UK, Südafrika, Brasilien sondern auch einen immens ansteckenden kalifornischen Virus.

Wenn man Pech hat, dann wird es eine Mutation geben die nicht mehr gegen die bestehenden Impfstoffe schützt, und dann fängt die Sache wieder von vorne an. Dann wird es zwar schneller gehen, aber die Zahlen werden wieder steigen.
 

Domado

Domainer
Beiträge
98
Likes erhalten
121
Hallo Harry, habe gerade gelesen, dass es ein Erdbeben von 7,1 ca. 100 km vor Neuseeland gegeben hat.
Eine Tsunami-Warnung wurde wieder aufgehoben.

Hoffe es ist alles in Ordnung?
 

Adomino

Domainer
Beiträge
827
Likes erhalten
487
Ort
Wien & Auckland
Das ist schon lustig, dass man von einem deutschen Forum erfahren muss, dass es 100km von dem Ort wo man wohnt ein Erdbeben mit 7.1 und eine Tsunami Warnung gab.

Ich habe gar nichts mitbekommen da ich noch beschlafen habe und wenn es eine Tsunami Warnung gibt, bekomme ich sowieso auch in der Nacht diese Warnmeldung auf mein Handy wie die letzten Lockdown-Meldungen.

Als ich im Dezember in Wien war, war ich im 23. Stock des Millenniumtowers und dort habe ich ein Erdbeben gespürt (mein erstes !!) obwohl das Epizentrum in Italien war.


 
Zuletzt bearbeitet:

Rambo

Domainer
Beiträge
644
Likes erhalten
232
Hoffe Du wohnst nicht direkt am Wasser.
 

omo

Mitglied
Beiträge
99
Likes erhalten
46
Ort
CGN/BN
Das ist schon lustig, dass man von einem deutschen Forum erfahren muss, dass es 100km von dem Ort wo man wohnt ein Erdbeben mit 7.1 und eine Tsunami Warnung gab.

Als ich Ende 2016 in Neuseeland war, bebte es dort ebenfalls ordentlich (https://de.wikipedia.org/wiki/Kaikoura-Erdbeben).

Eine sehr interessante Erfahrung. Wenn ich mich zurückerinnere habe ich die ersten Nachrichten aus Deutschland auch unmittelbar danach bekommen. Verrückt wie schnell das alles geht 😄
 

Adomino

Domainer
Beiträge
827
Likes erhalten
487
Ort
Wien & Auckland
Eine 1-3m Welle wird NZ in ca. 1 Stunde erreichen. Ich wohne sowieso auf einem Hügel in einer Wohnung also bin ich "safe".

Da hast Du ja echt ein Pech gehabt wegen des Kaikoura-Erdbeben. Das war einer der stärksten Beben in NZ, nach dem Christchurch Beben.

Ich wohne seit fast 3 Jahren in NZ und habe noch nie ein Erdbeben erlebt. Auch das Beben mit 8.1. habe ich nicht gespürt, dafür wie gesagt das "leichte" Beben in Wien., als es das Erdbeben in Italien gab.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-03-05 at 10.25.23 AM.jpeg
    WhatsApp Image 2021-03-05 at 10.25.23 AM.jpeg
    58,8 KB · Aufrufe: 2

Adomino

Domainer
Beiträge
827
Likes erhalten
487
Ort
Wien & Auckland
Neuseeland hat nun zum 3. Mal Covid-19 besiegt da es seit 5 Tagen keinen neuen neuen Fall in der Bevölkerung mehr gab. Es wurden 6000 Leute durch das Contact-Tracing ausgeforscht die mit den einen Cluster Kontakt hatten und alle waren negativ.

d.h. ab Sonntag 6:00 in der früh dürfen die Geschäfts wieder alle aufsperren. Die nächste Woche ist in Auckland noch Level 2 d.h. man muss Abstand halten. Voraussichtlich eine Woche später können wir wieder zu Level 1 wechseln d.h. ein "normales Leben" führen mit Massenveranstaltungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Adomino

Domainer
Beiträge
827
Likes erhalten
487
Ort
Wien & Auckland
...wenn man das so hört, ich glaube bis das in DE möglich sein wird, werden noch Monate wenn nicht gefühlt Jahre vergehen.

Neuseeland hat es ja leichter da es eine Insel ist und kein Durchzugsland wie Österreich oder Deutschland. Die machen jetzt die Grenzen noch dichter da das Managed Isolation Hotel nun anstatt 3100 NZD 5520 NZD kostet. Wenn man als Familie nach Neuseeland fahren würde, würde das für die ganze Familie ca. 7000 EUR kosten. Das kann sich kaum mehr jemand leisten wenn man schnell mal auf Hawaii, Fiji oder Cook-Islands auf Urlaub fliegen möchte.
 
Oben