Zeigt mal eure NFTs :)

Adomino

Domainer
Beiträge
1.287
Likes erhalten
732
Ort
Wien & Auckland
Apropos Kryptowährung... warum überhaupt? Warum nicht Kauf/ Verkauf per Kreditkarte/ PayPal/... ? Das wäre für mich, als nicht Kryptomane, wesentlich sympathischer, aber macht natürlich eineñ Hype noch größer, aber dadurch auch risikoreicher.

Du kannst ja im Wallet per Kreditkarte bezahlen. Das habe ich selbst schon gemacht, nachdem ich für die GAS-Fee etwas zu wenig Geld hatte um WETH in ETH wieder zurückzutauschen. Da habe ich mir über das opensea.io Wallet um 30 EUR ETH gekauft und dann habe ich die WETH in ETH umgewandelt um dann mit ETH ein NFT zu kaufen.

Die Sache ist mit den drei unterschiedlichen ETH Währungen etwas verwirrend. Aber wenn man das mal gemacht hat, geht das schon ganz gut. Auch der Transfer von 1 ETH von Binance nach Opensea.io hat problemlos funktioniert. Bei meinem ersten Transfer hatte ich etwas Angst dass das Geld weg ist, aber ich habe mir ein Video angesehen wie das genau geht und das ging dann wirklich problemlos. Man muss nur bei solchen Transfers am besten die ersten paar und letzten paar Zeichen der Adresse kontrollieren. Wenn diese passen, braucht man nicht die ganze lange Adresse kontrollieren wenn man die Adresse in die Zwischenablage kopiert hat.
 

Adomino

Domainer
Beiträge
1.287
Likes erhalten
732
Ort
Wien & Auckland
Kryptokunst steckt in der Tat noch in den Kinderschuhen und weil noch nichts in einem vernünftigen Rahmen Basisreguliert ist, besteht eine nicht unerhebliche Gefahr, dass Kriminelle diesen Markt von Anfang an missbrauchen bzw unterwandern. So wie ich das verstanden habe, geht es vornehmlich um virtuelle Kunstwerk, die mit Ursprungszertifikaten oder Ursprungsverifizierung gesichert bzw beurkundet sind. Ich habe da so eine Grundidee, warum sich Bilder nicht domainbasierend zertifizieren lassen, ein Diskussionsbedarf, der auch gut zu einem Domainforum passt. Muss es unbedingt auf Blockchain beruhen oder sind nicht gerade die Alternativen interessanter, die dem inflationären Bildermarkt neuen Schwung verleihen. Für mich ist NFT ein Anreger, aber kein Grund in diesen Kryptomarkt kopflos einzusteigen und sich von Verkäufen in astronomischer Höhe blenden zu lassen. Das sind immer die üblichen Lockmittel, dass die Leute unvorsichtig werden ;-)

Also ich habe noch nie irgendwo ein Ursprungszertifikat oder Ursprungszertifizierung gesehen. Der Missbrauch wird in Zukunft sicher noch immens ansteigen. Man muss ja nur vorgeben, dass man Urheber ist und bekommt dann Geld überwiesen. Der Käufer hat praktisch nichts in der Hand außer den NFT-Beleg. In Zukunft wird es wohl mehr Absicherungen geben müssen. So kann das nicht bleiben.
 

Adomino

Domainer
Beiträge
1.287
Likes erhalten
732
Ort
Wien & Auckland
Ach ja, bei opensea.io werden auch Domainnamen (.eth) angeboten.


Irgendwie ist das schon ein interessantes Gedankenspiel, wenn jemand meine autos.de als NFT kauft und dann nur sagen, kann dass er die autos.de besitzt aber damit nichts machen kann. Andererseits kann er die Domain wieder teurer weiterverkaufen und ich würde dann bei jedem Verkauf in alle Ewigkeiten 10% Tandiemen bekommen.
 

McFelix

Mitglied
Beiträge
79
Likes erhalten
57
Es gibt außer opensea auch viele weitere Plattformen wo man NFTs kaufen kann. Z.B. einige Solana basierende wie solanart.io, wo man das Problem mit den Gas-Fees nicht mehr hätte, bzw. die Transaktionen allgemein günstiger wären. Auf der anderen Seite sind die aktuell namhafteren/wertvolleren NFTs bei opensea auf Ethereum Basis.

Was die .eth Domains angeht:
Ich hatte mir das damals nur mal kurz oberflächlich angeschaut, aber ich hatte es seinerzeit so verstanden, dass es weniger um Browserdomains geht, sondern um Sende-Adressen. Also statt "7ggEgweHniniga489w3agj" ist die Adresse dann "xyz.eth", was viel praktischer wäre. Also quasi so wie früher leicht zu merkende Telefonnummern verkauft wurden.
 

Cumaru

Domainer
Beiträge
300
Likes erhalten
171
Warum der Kryptomarkt direkt mit NFT zusammenhängt, verstehe ich nicht. Wenn ich z.B. ein NFT um 0,1 WETH kaufe, dann biete ich das NFT ja auch nicht wieder um 0.1 WETH an. Ich habe gesehen, dass die meisten Käufer um das 5-10 fache das gekaufte NFT wieder anbieten.

Es geht um Liquidität, sprich, ob viele Menschen bereits sind ein Gut zu kaufen bzw. zu verkaufen. BTC hat z.B. keine Probleme mit Liquidität und das sowohl in einem Bull- als auch in einem Bear-Markt. Tesla wollte ja angeblich genau diese Liquidität von BTC testen und hat 150Mio (oder so, weiß man nicht genau) verkaufen und der Markt hat diese Menge fast unbemerkt geschluckt.

Die Liquiditäts-Kette geht ungefähr so: BTC => Crypto Bluechips (ca. Top100 Kryptowärungen, wie ETH, BNB, XRP, ADA....) => Shitcoins (die restlichen ca. 6227 Quelle: Coinmarketcap) => NFTs

Wenn BTC Kurs einbricht, verlieren die anderen Währungen gewaltig an Liquidität. Geringe Liquidität => weniger Käufer + viele Verkäufer = Panik = Kurseinbruch = Bear-Markt. Und in einem Bear-Markt werden NFTs die letzten Produkte sein, in welche man investieren will. Die Newbies, welche zu 95% im NFT-Markt unterwegs sind, weil ja ein Bild viel leichter zu verstehen ist, als z.B. eine Krypto-Währung wie BTC, werden unglaubliche Angst haben und alles schnell verkaufen wollen und das Spiel wiederholt sich. NFTs werden in solchen Phasen praktisch keine Liquidität haben, da alle verkaufen werden wollen und niemand wird es kaufe wollen. Also, wirklich aufpassen.

Wozu kauft man NFTs zur Zeit? Um diese möglichst nach kurzer Zeit zu viel höheren Preisen verkaufen zu können, wie auch Du sagst, dass du 2 ETH investiert hast und eventuell schon bald für 20 ETH verkaufen kannst. Das ist wohl bei 98% der Käufer die gleiche Strategie. Na, wie soll es dann enden, wenn der BTC-Kurs wieder stark einbrechen wird? Die Gier wird den NFT Markt komplett einfrieren.

Wenn ich mir die Kurse und die Preisentwicklung so ansehe, ist es für mich ein Zeichen dafür, dass wir uns in der letzten Phase (wohl die letzten 6 Monate, eventuell kürzer oder etwas länger) vom aktuellen 4 Jahres-Zyklus befinden.

Das ist alles nur meine Meinung und meine Strategie, die ich gerne mit euch teile. Wie es tatsächlich sein wird, wird nur die Zeit zeigen.

Bitte passt auf euch auf und riskiert nicht zu viel. Adomino macht es schon richtig, da er es eher sportlich sieht und anscheinend genug Kapital bzw. Liquidität zum "spielen" hat.

LG
 

Adomino

Domainer
Beiträge
1.287
Likes erhalten
732
Ort
Wien & Auckland
Bitte passt auf euch auf und riskiert nicht zu viel. Adomino macht es schon richtig, da er es eher sportlich sieht und anscheinend genug Kapital bzw. Liquidität zum "spielen" hat.

LG
Dann werde ich mal versuchen, dass ich meine 2 ETH wieder mit eigenen NZ-Fotos reinbekomme. Dann habe ich wenigstens nichts verloren. ;)

Ich glaube, dass das wichtigste beim Verkauf von NFT ist, dass man Vertrauen aufbaut. Denn Vertrauen ist die einzige quasi Garantie, dass man nicht hereingelegt wird. Wenn jemand ein NFT ohne irgendwelchen Quellennachweis z.B. eigene Webseite anbietet, wäre ich hier schon verdammt vorsichtig. Ich habe nur NFT gekauft von Fotografen die diese Fotos auch auf ihrer eigenen Webseite anbieten z.B. als ausgedrucktes Bild verkaufen.

Also als kleiner Tipp: Vor dem Kauf oder Angebotsabgabe einmal genauer die Beschreibung des Verkäufers durchsehen und schauen, ob er auch eine Webseite angegeben hat. Wenn ja, diese dann auch besuchen und schauen, ob er dieses Objekt auch wirklich selbst im Internet anbietet.
 

Adomino

Domainer
Beiträge
1.287
Likes erhalten
732
Ort
Wien & Auckland
Was die .eth Domains angeht:
Ich hatte mir das damals nur mal kurz oberflächlich angeschaut, aber ich hatte es seinerzeit so verstanden, dass es weniger um Browserdomains geht, sondern um Sende-Adressen. Also statt "7ggEgweHniniga489w3agj" ist die Adresse dann "xyz.eth", was viel praktischer wäre. Also quasi so wie früher leicht zu merkende Telefonnummern verkauft wurden.

Das ist ja praktisch. Dann kann ein Pishing-Betrüger eine pishing.eth verwenden damit das Opfer sich die ETH-Adresse besser merken kann. Nur muss man halt aufpassen, dass dann der Betrüger auch die Tippfehler phising.etc besitzt. Sonst geht das Geld an einen anderen. :ROFLMAO:
 

Cumaru

Domainer
Beiträge
300
Likes erhalten
171
Hier ist noch ein NFT von Crypto.com, welcher zum Start der NFT-Börse an alle, die sich dort registriert haben verschickt wurde. Insgesamt 1 Million (!) Editions minted.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-09-03 um 13.55.44.png
    Bildschirmfoto 2021-09-03 um 13.55.44.png
    799,4 KB · Aufrufe: 5

Adomino

Domainer
Beiträge
1.287
Likes erhalten
732
Ort
Wien & Auckland
Das ist ja praktisch. Dann kann ein Pishing-Betrüger eine pishing.eth verwenden damit das Opfer sich die ETH-Adresse besser merken kann. Nur muss man halt aufpassen, dass dann der Betrüger auch die Tippfehler phising.etc besitzt. Sonst geht das Geld an einen anderen. :ROFLMAO:

Nachdem Sedo bereits sedo.eth und dan dan.etc besitzt habe ich mir gerade die adomino.eth registriert. Man kann ja nie wissen....
 

Cumaru

Domainer
Beiträge
300
Likes erhalten
171
Es werden die Löwen-NFTs bei crypto.com verkauft. (crypto.com/nft)
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-09-03 um 15.12.11.png
    Bildschirmfoto 2021-09-03 um 15.12.11.png
    679,7 KB · Aufrufe: 7

Tom

Domainer
Beiträge
181
Likes erhalten
118
Okay... Domains kann man ja noch sinnvoll nutzen aber NFT-"Kunst"... hmm ich bin da raus. Mir auch egal wenn die in 10 Jahren für was weiß ich wieviel verscherbelt werden.

99,99% der Leute in dem Markt sind eh nur drin weil sie damit Geld machen wollen und 0,01% findet es einfach so Mega. Das sind dann diejenigen die den 99,99% die NFT-Kunst teuer abkaufen sollen.

Da kann ich persönlich mit Domains doch deutlich mehr anfangen. Trotzdem allen viel Erfolg.
 

Adomino

Domainer
Beiträge
1.287
Likes erhalten
732
Ort
Wien & Auckland
Okay... Domains kann man ja noch sinnvoll nutzen aber NFT-"Kunst"... hmm ich bin da raus. Mir auch egal wenn die in 10 Jahren für was weiß ich wieviel verscherbelt werden.

99,99% der Leute in dem Markt sind eh nur drin weil sie damit Geld machen wollen und 0,01% findet es einfach so Mega. Das sind dann diejenigen die den 99,99% die NFT-Kunst teuer abkaufen sollen.

Man kann ja auch diese Aufbruchstimmung für sich nutzen und nicht wie ich um 2 ETH etwas kaufen sondern seine eigenen Fotos selbst anbieten. Da die Leute derzeit wie verrückt (wie ich) investieren, kann man daraus auch einen Vorteil ziehen um selbst Geld zu verdienen.
 

Juergen

Mitglied
Beiträge
85
Likes erhalten
62
Ort
Cologne
Man kann ja auch diese Aufbruchstimmung für sich nutzen und nicht wie ich um 2 ETH etwas kaufen sondern seine eigenen Fotos selbst anbieten. Da die Leute derzeit wie verrückt (wie ich) investieren, kann man daraus auch einen Vorteil ziehen um selbst Geld zu verdienen.
So isses Harry, jeder auf seine/ihre Art. Bin zwar erst am Anfang der Entwicklung domainbasierender Ursprungszertifikate, wo es nicht verkehrt ist, dass die Domain bereits als Marke eingetragen ist. So gesehen ist NFT ein Impulsgeber für alternative Zweige der Bildervermarktung. Ich bin prinzipiell neuen (Nischen)Märkten aufgeschlossen, die auch nach einer kurzen Welle der Begeisterung Bestand haben werden ;-)
 

Cumaru

Domainer
Beiträge
300
Likes erhalten
171
Hier mal ein Löwe.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-09-03 um 21.58.58.png
    Bildschirmfoto 2021-09-03 um 21.58.58.png
    842,5 KB · Aufrufe: 6
Oben