Dies und Das

sizzle

Mitglied
Beiträge
225
Likes erhalten
58
Gedanken zum gestrigen, einen anderen, den heutigen Tag, dem Gelesenen hier, oder dem Gelesenen dort...
was den Domainhandel angeht, alle Domainer und alle Anderen, die ein bisschen smalltalk halten mögen.

Wenn so ein Thema erlaubt ist?

Damals (lange ist es her, damals wurde mir gesagt; "sizzle, das ist ein forum, wo es ums geschäft geht", war es das nicht so, damals wurde das Thema gelöscht. Ich finde es aber gut. Warum auch nicht. Heute mit Chillman und Felix geht es vielleicht durch?

Fände es aber eventuelle ganz spannend wenn ich mir vorstelle, was daraus entstehen kann wenn wir uns beteiligen.
Es ist auch mühselig, sich in jeder headline regelkonform (nicht abweichend vom Thema) immer mal auszutauschen.
Sicher weiß ich, dass es hier keine großartige Bärenpranke gibt, die dazwischenhaut. Das ist auch wunderbar und ich bemühe mich auch alles richtig zu machen.
Zwecks Orientierung, wenn man sich gerade nicht so orientieren mag und kann...aber etwas mitteilen möchte wärs doch schön, man könnte über diesund das mal gerade babbeln. smalltalkmäßig.
was meint Ihr?

Bei mir blühen gerate die Obstbäume und ich dachte schon, es gibt keine Hummeln in diesem Jahr, bis ich heute sah, da sind ja drei im Baum.
Eine bestäubt (meines Wissens-man korrigiere mich gerne) bis zu tausen Blüten am Tag.
Mein Herz ging auf udn ich freue mich jetzt noch. :)
 

Mathias

Mitglied
Beiträge
68
Likes erhalten
68
@soeren.cz Super Liedauswahl! Hören wir hier auch ganz gern!

@sizzle Die Idee hinter dem Thread finde ich toll. Aber es ist eben auch "schwere Kost" und in der schnelllebigen (Online-)Welt findet man doch kaum mehr Zeit für überhaupt Irgendetwas. So geht es jedenfalls mir.
Insofern hättest du deinen Beitrag nicht editieren sollen. Das Domainbusiness hatte nicht ganz in die Auflistung gepasst (Krieg, Klima, Domains... etc.). Aus meiner Sicht waren aber freundlich oder neutral (war dies deine Auswahl?) zu wenig aussagekräftig bzw. zu allgemein.
In einer Sache geben dir sicher alle aus dem Forum recht. Die Obstbäume blühen prächtig derzeit. Zu schade, dass ich keinen davon mein Eigen nennen darf.
 
Zuletzt bearbeitet:

sizzle

Mitglied
Beiträge
225
Likes erhalten
58
Gerne kann ich es nochmal versuchen. Leider fällt mir das Fomulieren im Geschehen nicht mehr so leicht wie vor ein paar Jahren noch. Meine Gedanken und mein posting betrafen die Krisensituationen und die Auswirkungen auf Domains und mich interessiert wie es Euch damit geht. Ich bin manchmal am Zweifeln und will meinen Bestand (meine Altersverorgung) plötzlich aufgeben, weil ich nicht mehr daran glaube. Klima war ein großes Thema und ich frage mich, wie das unter den neunen Umständen für den einzelnen Haushalt zu schaffen ist wenn Krieg herrscht, das Material fehlt, die Handwerker und zum Beispiel eine enorme Inflation herrscht.
Falls der Glaube an den "Klimaumbau" weiterbesteht ging es mir um die Frage, welche Formulierung Ihr favorisiert wenn es beispielweise darum geht und man die Wahl hat zwischen (Beispiel)

- klimafreundliche Mobilität
- klimaneutrale Mobilität
- nachhaltige Mobulität

oder

- klimafreundlich heizen
- klimaneutral heizen
- nachhaltig heizen

die Frage kam mir deshalb in den Sinn, weil meine Beobachtung die ist, dass sich so Einiges "nachhaltig" nennt, was bei geneuerer Betrachtung nicht unbedingt immer den Tatsachen entspricht. Für mich ist "nachhaltig" also nicht die positivste Auswahl. Und auch weil ich versuche die Dinge im positiven auszudrücken, zu sehen ist mein Favorit vielleicht eher im "Freundlichen" zu finden. Wie seht Ihr das, habt Ihr Euch diesbezüglich schon einmal Gedanken gemacht, oder verschleudert Ihr auch Eure Domains mehr oder weniger, weil Ihr den Glauben daran verloren habt?

P.S. Die Bienen sind da.:) Jetzt kommen sogar schon die Holzbienen. Prächtige Kerlchen. Kennt Ihr sie?
Nur die Vögel kommen mir so vor, als finden sie nicht genug. Es ist eine teure Freude, wenn man sie auch noch den Frühling und Sommer hindurch füttern will.
 

zenit1

Domainer
Beiträge
581
Likes erhalten
446
Guten Morgen,

zunächst mal, habe in letzter Zeit keinen Baum gepflanzt.

Dann zum Thema des Krieges, der Unsicherheit, auch bzgl. Domains etc..
Ja, eine große Unsicherheit besteht hier im Allgemeinen, was mich und die Familie betrifft, auch den Freundeskreis. In Sachen Klimaveränderung ebenso. Hierbei jedoch in eine gewisse Panik zu verfallen oder sich von der Angst lenken zu lassen ist nicht zu empfehlen.

Gerade beim Thema "Domains" Ist es doch ähnlich wie bei Aktien - keine Panikverkäufe.
Auch bzgl. Deiner Unsicherheit, was die Begrifflichkeit zu den Umweltthemen betrifft, hier setze ich auf Vielfalt, also wieder ähnlich zu Aktien - streuen, nicht alles auf eine Karte setzen, aber schauen, dass bei aufkommenden Themen stets ein Stückchen des Kuchens dabei ist. Auch wenn mal eine Fehlinvestition dabei sein mag, das ist dann halt so. Aber ebenso auf klassische "All Time Favorites" setzen.

Allgemein bin ich der Überzeugung, dass auch zukünftig Domains wichtig bleiben und ihren Wert haben werden.

Soweit meine Gedanken dazu.


Viele Grüße,
HP
 
Zuletzt bearbeitet:

sizzle

Mitglied
Beiträge
225
Likes erhalten
58
Mir ist jetzt gerade nicht genau bekannt, wann Ihr es gemacht habt.
Heute ist es mir allerdings aufgefallen. Das ist ein sehr fein und freundlich, hilft mir enorm weiter.
Vielen lieben Dank.
 

sizzle

Mitglied
Beiträge
225
Likes erhalten
58
nocheinmal etwas anderes,

macht hier jemand auch, oder kennt Jemand, Jemanden, die oder der im Marketing ist, sich wohlfühlt und sich für zukünftige Ideen interessiert?
 

sizzle

Mitglied
Beiträge
225
Likes erhalten
58
die größte Werbeagentur Europas oder Deutschlands, jedenfalls sitzen sie in München) meinen,
Kreativität hat etwas mit Erfahrungen zu tun. Damit, z.B. gewohnte Muster zu durchbrechen und andere Dinge wahr zunehmen.
Ich bin der Meinung und das ist auch meine Erfahrung,
daß Kreativität eine Art Eingebung ist, mit der Fähigkeit automatisch loslassen zu können und neugierig zu sein zum Beispiel. Wenn das jemand verstehen möchte.

Man kann sie nur bedingt lernen.

Den Müll im Hirn blockiert ein kreativer Mensch von sich aus, ganz automatisch. Er wird das selten wohl erst erlenen müssen, man lässt seine Krativität zu, nimmt sich den Raum.

Fördern kann man kreative Menschen, und blockieren, lahmlegen, ihnen keinen Raum geben. Was hilft mehr, und wem?;)
 
Zuletzt bearbeitet:

zenit1

Domainer
Beiträge
581
Likes erhalten
446
Kreativität kann man fördern, der Zündfunke sollte aber vorhanden sein. Auch ein kreativer Mensch hat übrigens Blockaden, die nicht einfach "zack" so einfach verschwinden, diese Gabe hat auch zunächst nichts mit Kreativität zu tun. Mit Erfahrungen, im Sinne von Input unterschiedlichster Art hat Kreativität sicherlich eine enge Verbindung, das ist nicht von der Hand zu weisen!
 
Zuletzt bearbeitet:

sizzle

Mitglied
Beiträge
225
Likes erhalten
58
der Mensch fragt sich manchmal, warum Kreativität so oft irritiert und behindert, manchmal hat man den Eindruck...
"ausgeknippst" wird?

Anders läufts doch besser.
 

zenit1

Domainer
Beiträge
581
Likes erhalten
446
der Mensch fragt sich manchmal, warum Kreativität so oft irritiert und behindert, manchmal hat man den Eindruck...
"ausgeknippst" wird?

Anders läufts doch besser.
Weil "Kreativität" bedeutet, sich auf Abwege/Umwege zu begeben, die nicht den "direkten" Weg darstellen. Somit ist nicht der Weg des geringsten Widerstands gleichermaßen der "richtige".
 

Elmar

Domainer
Beiträge
1.069
Likes erhalten
508
Einige Regeln beim Brainstorming finde ich sehr wichtig:
- Es gibt keine falsche/schlechte/unmögliche Ideen - alles ist erlaubt.
- Keine Kritik.

Dadurch können die unmöglichsten Vorschläge durch andere weitergesponnen und zu ungeahnt kreativen Lösungen weiterentwickelt werden.
 
Oben