.de Domain „schnell“ registrieren

dododude

Domainer
Beiträge
203
Likes erhalten
272
Howdie,

ich finde diese RGP Catcher Nummer ziemlich spannend. Ich habe die im Forum bestehenden Beiträge zum Thema gelesen und verstanden, daß man eigentlich nicht gegen die Catcher ankommt.

Verschiedene Domains habe ich mir mal des Nachts angesehen - und bei den Domains wo das Gebot nicht zu hoch ist, scheint es ein Zeitfenster von 1-2 Sekunden zu geben, wo der Status: free ist.

Ich frage mich nun, wie ich ohne Denic Mitgliedschaft eine Domain besonders schnell bei irgendeiner API (aka ~200-500 ms) registrieren kann.

Mag mir jemand einen Tipp geben, was für mich als nicht Denigger der schnellste Weg zum reg ist?

Merci
 

webplanet

Moderator
Teammitglied
Beiträge
2.521
Likes erhalten
2.107
Ort
Lilienthal bei Bremen
Nutze elitedomains.de, da zahlst Du wenig:
Für eine erfolgreiche Registrierung zahlst du 2 € netto
Wie Du schon selber sagst, bei Domains mit hohen Geboten hast Du keine Chance, bei nicht so hochkarätigen Domains kannst Du elitedomains.de nutzen, eine gute Alternative.
 

dododude

Domainer
Beiträge
203
Likes erhalten
272
Nutze elitedomains.de, da zahlst Du wenig:
Für eine erfolgreiche Registrierung zahlst du 2 € netto
Wie Du schon selber sagst, bei Domains mit hohen Geboten hast Du keine Chance, bei nicht so hochkarätigen Domains kannst Du elitedomains.de nutzen, eine gute Alternative.
Mache ich doch schon. Danke für den Hinweis. Trotzdem suche ich weiterhin eine zügige Api.
 

domainspot

Domainer
Beiträge
726
Likes erhalten
504
Hi die von inwx ist relativ schnell..
 

sizzle

Mitglied
Beiträge
237
Likes erhalten
67
Meine Erfahrung ist die,
es ist nur die halbe Miete, wenn man schnell catchen und registrieren kann.
Viel wichtiger empfinde ich die Seriösität des Partners. Es bringt ja nichts, wenn man Domains catcht, in Echtzeit registriert und man aus X-Gründen nicht mehr auf die Domain zugreifen kann, man keine Verfügungsgewalt mehr hat, sie schlimmstenfalls verloren geht. Von daher entschied ich mich nur noch für ein Mitglied der Denic (für de´s) und fühle mich inzwischen auch sehr gut aufgehoben.
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
Ich frage mich nun, wie ich ohne Denic Mitgliedschaft eine Domain besonders schnell bei irgendeiner API (aka ~200-500 ms) registrieren kann.
Du kannst Dir auch über ein Denic Mitglied einen eigenen Regacc anlegen lassen und ggf. auch dann Abfragekontingente kaufen. Die brauchst Du nämlich dann sinnvollerweise auch. Über normale Regaccs läuft da nicht viel. Später kannst Du immer noch Denic Mitglied werden und die Anbindung über einen Provider bestehen lassen.

Meine Erfahrung war bisher, dass eine Domain frei sehen nicht unbedingt bedeutet, dass man die tatsächlich hätte registrieren können.

Grüsse
123meins
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
Machen das nicht schon alle Backorderdienste so? Hat man da überhaupt noch eine Chance?
Natürlich machen die das so. Und dann als Denic Mitglied, Die Frage war aber wie man ohne Denic Mitglied werden zu müssen schneller registrieren kann. Das geht auch über einen zusätzlichen Regacc eines Mitgliedes den man dann selber verwalten kann.

Ob man dann eine Chance hat hängt von der Qualität der Domain ab.
Ob sich der Aufwand rechnet gegenüber 2 Euro bei Elitedomains oder 10 Euro bei Nicsell ist dann eine andere Frage.

Ist halt schon 15-18 Jahre her wo man gute freie .de Domains bequem mit dem Laptop nebenbei von zu Hause aus catchen konnte und diese z.B. noch im deSnap Newsletter standen.
 

DerMartin

Domainer
Beiträge
328
Likes erhalten
318
Ja, das hast du missverstanden – die Frage ist, ob man überhaupt noch eine Chance hat bei Denic-Mitgliedern an Abfragekontingente zu kommen, wo doch die BO-Dienste hinter diesen Ressourcen her sind und wahrscheinlich ganz andere finanzielle Möglichkeiten haben?

Nicht, dass ich das machen möchte. Mich interessiert das nur grundsätzlich.
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
Ja, das hast du missverstanden – die Frage ist, ob man überhaupt noch eine Chance hat bei Denic-Mitgliedern an Abfragekontingente zu kommen, wo doch die BO-Dienste hinter diesen Ressourcen her sind und wahrscheinlich ganz andere finanzielle Möglichkeiten haben?

Nicht, dass ich das machen möchte. Mich interessiert das nur grundsätzlich.
Die Kontingente kann man bei der Denic beliebig dazubestellen. Da sollte es keine Probleme geben.
 

sizzle

Mitglied
Beiträge
237
Likes erhalten
67
um welche Domains geht es überhaupt wenn Du scheinbar noch schneller sein willst, als Du es jesein kannst?:LOL:
 

felix

Administrator
Teammitglied
Beiträge
212
Likes erhalten
184
Ort
Hamburg & Berlin
Du kannst Dir auch über ein Denic Mitglied einen eigenen Regacc anlegen lassen und ggf. auch dann Abfragekontingente kaufen. Die brauchst Du nämlich dann sinnvollerweise auch.

Ist es erlaubt RRI-Zugänge an dritte zu verkaufen?
Wenn ja, warum hat daraus noch niemand ein Geschäftsmodell gemacht?
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
Ist es erlaubt RRI-Zugänge an dritte zu verkaufen?
Wenn ja, warum hat daraus noch niemand ein Geschäftsmodell gemacht?
Ja, warum sollte das nicht erlaubt sein?

Es ist aber sicher kein Geschäfts"modell" sondern sehr individuell. Für so etwas gibt es keine Preislisten, da verhandelt man direkt.
Ich hatte selber schon Regaccs bzw RRI Zugänge von anderen Mitgliedern angemietet als es bei Denic noch starke Beschränkungen der Abfragekontingente gab.

Grüsse
123meins
 
Oben