Dan’s Open Domain Distribution Network will integrate into the Afternic DLS Network

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
Bei Godaddy werden die Domains die ich bei DAN gelistet habe dann mit 14% Aufschlag in Euro angezeigt, dann aber wieder wenn man auf Kaufen klickt mit meinem Originalpreis in Dollar.
Wenn man dann Sofortkauf klickt wieder Euro + ca 14% Aufpreis zzgl. Jahresgebühr für .de Domains.

Und die lassen zu, dass man ein niedrigeres Angebot abgibt, obwohl ich das bei DAN auf nur Festkauf stehen habe.

Grüsse

123meins
 

soeren.cz

Domainer
Beiträge
1.647
Likes erhalten
959
Ort
stadt.biz
Früher war DAN für mich fast alternativlos. Das war mal!
Leider wurde dort in den letzten 1-2 Jahren aus meiner Sicht viel verschlimmbessert...
ich befürchte unter der Fuchtel von GoDaddy wird sich dieser Trend fortsetzen.

Und weiterhin Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung nur auf englisch.

(n)
 

4ndy

Domainer
Beiträge
511
Likes erhalten
243
Ort
Darmstadt
Bei Godaddy werden die Domains die ich bei DAN gelistet habe dann mit 14% Aufschlag in Euro angezeigt, dann aber wieder wenn man auf Kaufen klickt mit meinem Originalpreis in Dollar.
Wenn man dann Sofortkauf klickt wieder Euro + ca 14% Aufpreis zzgl. Jahresgebühr für .de Domains.

Und die lassen zu, dass man ein niedrigeres Angebot abgibt, obwohl ich das bei DAN auf nur Festkauf stehen habe.

Grüsse

123meins
Kann ich bestätigen.
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
So, hab nun das Geld für den DAN Afternic Deal erhalten.
Ich lege hier Mal offen was rausgekommen ist:
Von 395 Euro Sofortkaufpreis blieben 282 Euro übrig!

Wie das?
Ergänzung: DAN listet in Euro bepreiste Domains 1:1 in US$ bei Afternic.
DAN hat dann die Auszahlung an mich auch in Dollar vorgenommen.
Bei Afternic-Verkauf fallen 20% Gebühren an, bleiben 316$
DAN überweist von Niederlande aus in US Dollar und es werden deshalb 15$ Bankgebühren abgezogen .
Die 301$ wurden in 288,78 Euro umgerechnet.
Und dann hat mir meine Bank noch 7 Euro Courtage und Provision berechnet.
Damit über 28% Abzüge ....

Ich hoffe DAN beeilt sich mit Tools die Preise für Afternic einfacher ändern zu können.

Diese Gebührengeschichte werde ich denen auch schicken, besser wäre, wenn die wie es auch Sedo macht erst in Euro umrechnen würden.

Grüsse
123meins
 
Zuletzt bearbeitet:

4ndy

Domainer
Beiträge
511
Likes erhalten
243
Ort
Darmstadt
Wenn jemand direkt über Dan kauft sind es 9% Abschlag oder?

Ich hatte mir in Excel früher mal Spalten bzw. Formeln gebastelt, die mir immer die korrekten Aufschläge ausgerechnet hatten. Also:

Normalpreis / Sedo / Dan / Afternic etc.

Bei den ganzen unterschiedlichen Berechnungen behält man ja kaum den Überblick.
 

domainspot

Domainer
Beiträge
726
Likes erhalten
504
Ich nutze für auszahlungen das paypal konto und lasse die $ drauf, um später damit wieder in $ einkaufen zu können. Spart 2x gebühren.
 

Cram

Domainer
Beiträge
142
Likes erhalten
175
DAN hat die Auszahlung in Dollar vorgenommen.
Deshalb wurden von 316 Dollar zuerst 15$ Bankgebühren abgezogen .
Die 301$ wurden in 288,78 Euro umgerechnet.
Und dann hat mir meine Bank noch 7 Euro Courtage und Provision berechnet.
Damit über 28% Abzüge ....

Wenn DAN den ausgerufenen Euro-Betrag grundsätzlich in USD umwandelt (und deine Hausbank ihn dann noch zurück, alles mit Gebühr und Kurswechselmarge), hat es wohl keinen Sinn, Domains in Euro auszupreisen. Dann lieber alles nur noch in USD.

Besorg dir ein Konto bei Wise (wise.com), lass den Dollarbetrag von DAN auf dieses Konto einzahlen und überweise von dort aus auf das Euro-Konto bei deiner Hausbank. Du sparst dir so ein Vermögen.
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
...und wenn das jetzt noch brutto ist, dann bleiben 242,67 EUR und den Betrag musst du dann auch noch später versteuern.
Dann bleiben am Ende ggfs. 200 EUR übrig, also sind ca. 50% weg. 🤷‍♂️
Dann die Domain lieber behalten. :)
Afternic ist Käufer aus USA, also immer Netto.

Grüsse
123meins
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
Ich nutze für auszahlungen das paypal konto und lasse die $ drauf, um später damit wieder in $ einkaufen zu können. Spart 2x gebühren.
Macht wahrscheinlich unter Umständen Sinn, würde für mich aber nicht passen, ich möchte das gerne auf meinem Bankkonto haben und das ist bei normalen Verkäufen ja kein Problem.

Grüsse
123meins
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
Wenn DAN den ausgerufenen Euro-Betrag grundsätzlich in USD umwandelt (und deine Hausbank ihn dann noch zurück, alles mit Gebühr und Kurswechselmarge), hat es wohl keinen Sinn, Domains in Euro auszupreisen. Dann lieber alles nur noch in USD.
Ich verkaufe fast alles in den Euro Raum und bepreise deshalb auch in Euro, es geht hier nur um die Afternic Verkäufe die über DAN abgewickelt werden.

Aber vielleicht macht es Sinn die Domains statt über DAN direkt bei Afternic zu listen, da kann ich dann den Preis bestimmen und auch passende Auszahlungsform auswählen. Ist aber auch nicht die optimale Lösung, da ich dann wieder aufpassen muss, dass verkaufte Domains entsprechend ausgetragen werden müssen.

Grüsse

123meins
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
So,
habe eine erneuten Verkauf DAN / Afternic und nun habe ich hierfür Auszahlung auf Paypal umgestellt, Mal sehen, was da nun rauskommt.

Ausserdem habe ich DAN geschildert wie schlecht das gelöst ist und darum gebeten, doch bitte erst in Euro umzurechnen und dann Banküberweisung zu starten. Ich befürchte aber, dass eine Lösung hierfür mindestens genauso lange dauert wie die Implementation von Bulk Preisänderungen für Afternic.
Liebe Grüsse

123meins
 

soeren.cz

Domainer
Beiträge
1.647
Likes erhalten
959
Ort
stadt.biz
Dan sendet den $-Betrag an das Paypal-Konto. Dort wird der Betrag dann als $-Guthaben geführt und (mit aktuellem Wechselkurs) als verfügbares Euro-Guthaben dargestellt.

Aus 111 Euro wurden 88,80 $ - disese verwandelten sich dann auf dem Paypalkonto zu 82,59 Euro = 28,41 Euro bzw 25,6% Abzug
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
Dan sendet den $-Betrag an das Paypal-Konto. Dort wird der Betrag dann als $-Guthaben geführt und (mit aktuellem Wechselkurs) als verfügbares Euro-Guthaben dargestellt.

Aus 111 Euro wurden 88,80 $ - disese verwandelten sich dann auf dem Paypalkonto zu 82,59 Euro = 28,41 Euro bzw 25,6% Abzug

Zumindest keine weiteren Bankgebühren. Erstaunlich wie sich der Euro in den letzten Wochen erholt hat.

Grüsse
123meins
 

soeren.cz

Domainer
Beiträge
1.647
Likes erhalten
959
Ort
stadt.biz
Zumindest keine weiteren Bankgebühren. Erstaunlich wie sich der Euro in den letzten Wochen erholt hat.

Grüsse
123meins
Inwieweit sich Paypal "heimlich" etwas abzwackt, kann ich nicht beurteilen. Ich weiss auch nicht, welcher $-Kurs bei Paypal gilt...
Jedenfalls kommen am Ende ca 3 Euro weniger bei mir an, als nach meinenn Berechnungen ankommen müssten.
 

domainspot

Domainer
Beiträge
726
Likes erhalten
504
bei mir sind von 850$ noch 680$ übrig (die 20%) ohne weitere Gebühren, solange ich nicht in euro oder chf wechsle.
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
Inwieweit sich Paypal "heimlich" etwas abzwackt, kann ich nicht beurteilen. Ich weiss auch nicht, welcher $-Kurs bei Paypal gilt...
Jedenfalls kommen am Ende ca 3 Euro weniger bei mir an, als nach meinenn Berechnungen ankommen müssten.
Bei der Devisenumrechnung nimmt Paypal sicherlich auch Gebühren, d.h. man kann da nie das rechnen was "offizieller" Kurs ist.
Aber es ist schonmal deutlich weniger als bei meiner Sparkasse angefallen ist.

Grüsse
123meins
 

123meins

Domainer
Beiträge
125
Likes erhalten
210
Habe Antwort von DAN erhalten.
Nicht wirklich optimal.
Aber da ich nun schon zwei Verkäufe innerhalb weniger Tage habe, sollte ich vielleicht doch auch alles (mit Aufschlag) bei Afternic listen.

Wer hat denn Erfahrung wie das bei Afternic dann abläuft, ist da auch immer Afternic der Käufer der Domain?
Welche Auszahlungsoptionen gibt es?

Thanks for reaching out.

I fully understand you but unfortunately, the Afternic Integration only works with USD.

You can either change the prices of the domains one by one though Dan.com or disable the integration to the Afternic Network, create an account with them and list your domains with them.

It is the same and you have more selling options if you list the domains directly with them. The commission fee may be the same one, you should check that with them.

Grüsse

123meins
 

Kartoffelsack

Neuling
Beiträge
8
Likes erhalten
2
Habe Antwort von DAN erhalten.
Nicht wirklich optimal.
Aber da ich nun schon zwei Verkäufe innerhalb weniger Tage habe, sollte ich vielleicht doch auch alles (mit Aufschlag) bei Afternic listen.

Wer hat denn Erfahrung wie das bei Afternic dann abläuft, ist da auch immer Afternic der Käufer der Domain?
Welche Auszahlungsoptionen gibt es?



Grüsse

123meins
Das geht ja schnell bei dir. Waren aber dann sicher .com/.net Domains und keine .de?
 
Oben