DAN per DNS-Weiterleitung

Rambo

Domainer
Beiträge
503
Likes erhalten
182
Hallo,

edit: - entfernt -
Kann ich eigentlich per DNS zu DAN weiterleiten - gibt es sowas wie "sedopaking*com" für DAN?


Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:

deltathumb

Mitglied
Beiträge
63
Likes erhalten
14
Würde ich interessieren, welcher Anbieter das Ändern der DNS hinter der eigenen Domain nicht zulässt. Kannst du wenigstens CNAMEs hinzufügen? Ansonsten würde ich den Support deines Registrars anschreiben und um Änderung bitten, die DNS deiner Domain solltest du schließlich selbst entscheiden können...
 

Rambo

Domainer
Beiträge
503
Likes erhalten
182
Hallo,

bei einem Domainprovider/Registrar von mir habe ich keine Möglichkeit die Nameservereinträge zu ändern.


Entschuldigung - es stimmt nicht!

Habe doch die Möglichkeit gefunden die Nameservern zu ändern und vergessen diesen Teil meiner Aussage hier im Forum zu löschen. - "Jetzt" (gleich) getan.

Trotzdem bleibt für mich die Frage. ob ich per DNS zu DAN weiterleiten kann.


Sorry, Rambo
 
Zuletzt bearbeitet:

Rambo

Domainer
Beiträge
503
Likes erhalten
182
Zugegeben, ich verstehe so einige netzwerktechnische Grundlagen noch nicht richtig.
Ob ich nur die beiden Nameserver eingebe, oder die DNS-Einstellungen ändern muss, ist doch ein Unterschied.

Es gibt Domainprovider/Registrare, die diese "einfache Möglichkeit", nur die Nameserver-Einträge zu ändern, nicht bieten, sondern man Teile des DNS-Records ändern muss (kompliziert) um die Domain irgendwo hin weiterzuleiten.
Für Sedo muss ich dazu irgendwo in den DNS-Einstellungen "sedoparking*com" eingeben. Frage mich wie die entsprechende Domain dann für DAN heißt.
 
Zuletzt bearbeitet:

kestefer

Neuling
Beiträge
2
Likes erhalten
1
Ein Nameserver macht keinerlei "Weiterleitungen".
Ein Nameserver gibt lediglich eine Antwort auf einen Domainnamen zurück.
Dies sind die Einträge unter dem Domainnamen.
I.d.R. eine IP-Adresse als Antwort auf ein A-reord Anfrage.
Dies kann aber auch ein Zonen-delegate sein, welcher als Antwort einen anderen Nameserver zurück gibt.
So gibt der DENIC-Nameserver einen Zonen-delegate auf den "Normalen" Nameserver zurück. z.B. bei strato
Dort sind dann A, CNAME und mögliche weitere NS Records entalten. (MX, TXT Records u.a. nicht beachtet)
Das Ergebnis aus einer Namserver Abfrage ist immer eine IP des entsprechenden Webservers.
Erst mit dem HTTP Protokoll wird der Domain-name an den Webserver übersandt.
Dieser muss dann Wissen, welches Verzeichnis mit dem Domainnamen verbunden ist.
Üblicherweise können alle Domainhoster deren Nameserver um A oder CNAME Records erweitern.
Dann bestehen 3 Möglichkeiten:
einfach eine Subdomain DAN auf die IP des anderen Webservers: DAN A 123.456.789.xxx
oder ein CNAME Eintrag: DAN CNAME andererserver.de
oder wenn erlaubt ein Zonen-delegate mit DAN NS andererserver.de (hier muss der Nameservice auf andererserver aktiv sein)
 

Rambo

Domainer
Beiträge
503
Likes erhalten
182
Vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung. (y)
Ich versuche das jetzt mal zu verstehen und muss Deinen Beitrag nochmal in aller Ruhe nachvollziehen.

Es scheint mir, dass Du Dich lediglich für diese Antwort angemeldet hast und hoffe Du bist zukünftig auch weiterhin hier im Forum aktiv.


Herzlich Willkommen

Gruß Rambo
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben