Alter Domainhase mit neuen Nicname

DOMguy

Neuling
Beiträge
207
Likes erhalten
19
Hallo Forum,

ich wurde gerade darum geben, dass ich mich doch kurz vorstellen soll ... ;-)

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich in diesem Forum schon einen anderen Nicname hatte. Leider hat
mich ein Domaintroll - und davon gibt es ja in jedem Forum ein paar - auf die Palme gebracht und dann
habe ich meinen Account gelöscht. Danach war denke ich eine lange Pause :)

Aktuell orientiere ich mich um und werde das Business früher oder später verlassen. Wir alle wissen jedoch,
dass man über viele Jahre aufgebaute Portfolios nicht einfach über Nacht löschen kann und möchte - viele
der Domains haben ja schliesslich Geld gekostet.

Trotz meiner individuellen Einstellung versuche ich mich wenn möglich vernünftig zu beteiligen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

zenit1

Domainer
Beiträge
616
Likes erhalten
465

webplanet

Moderator
Teammitglied
Beiträge
2.332
Likes erhalten
1.871
Ort
Lilienthal bei Bremen
Hallo Forum,

ich wurde gerade darum geben, dass ich mich doch kurz vorstellen soll ... ;-)

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich in diesem Forum schon einen anderen Nicname hatte. Leider hat
mich ein Domaintroll - und davon gibt es ja in jedem Forum ein paar - auf die Palme gebracht und dann
habe ich meinen Account gelöscht. Danach war denke ich eine lange Pause :)

Mein Name ist DOMguy und ich verkaufe schon mehr als 15 Jahren Domains. Angefangen habe ich
mit dem Domainbusiness neben dem zweiten Studium, erst ein paar Jahre später habe ich mehr Zeit in die
Sache gesteckt als in meine anderen Projekte und Tätigkeiten. Ich bin dem Domainbusiness dankbar,
kenne aber auch die Schattenseiten. Jedenfalls bin ich unteranderem auch ausgebildeter Kaufmann
der gelernt hat etwas für 1€ zu kaufen und für 2€ zu verkaufen - aus diesem Grund waren die Anfänge
für mich als Kaufmann eher gewöhnungsbedürftig ;-)

Anfangs habe ich noch BIZ-, NET-, und ORG-Domains verkauft - heute muss ich darüber fast schon
lachen, da viele dieser Domains fast schon schwachsinnig waren ( besonders mit deutschen Keywords ).
Naja, seit mehr als 10 Jahren verkaufe ich jedenfalls praktisch ausschliesslich DE-Domains. Verkauft habe
ich in all den Jahren jedenfalls - mit meiner individuellen Strategie - mehr als +1.000 Domains.

Neulingen stehe ich ehrlich gesagt kritisch gegenüber, da die meisten davon Schaden anrichten ( ohne es
vielleicht direkt wahrzunehmen ). Bei wie vielen Firmen ich mich rechtfertigen musste, auf wie viele fast
verschlossenen Türen ich gestossen bin und wie oft ich entstandenen Rufschaden wieder gerade biegen
musste - das würde hier denke ich den Rahmen sprengen.

Ich verkaufe übrgens lieber 10 Domains für XXX anstatt 1 Domain für XXXX - das macht deutlich mehr
Spass :) Meine Kunden bekommen auch mal Domains GRATIS ( ja, sowas gibt´s ! ) und vor einer erfolgreichen
Übertragung bzw. Übernahme frage ich niemals nach Geld oder eine Zahlung. Auch in diesem Punkt
unterscheide ich mich von den meisten Domainverkäufern.

Die Entwicklung der letzten Jahre bereitet mir ehrlich gesagt Bauchschmerzen - die Zeiten werden härter
und auch die Vorgehensweise mancher Akteure in diesem Business werden für mich persönlich fragwürdiger.
Wir agieren in einem mehr oder weniger unregulierten Markt in welchem durchaus sehr hohe Beträge umgesetzt
werden ;-)

Aktuell orientiere ich mich um und werde das Business früher oder später verlassen. Wir alle wissen jedoch,
dass man über viele Jahre aufgebaute Portfolios nicht einfach über Nacht löschen kann und möchte - viele
der Domains haben ja schliesslich Geld gekostet.

Trotz meiner individuellen Einstellung versuche ich mich wenn möglich vernünftig zu beteiligen :)
Hey Mr. DOMguy, wieso hast Du Deine Vorstellung so drastisch gekürzt?
Die alte Version ist besser! Hier ist sie. :)
 

domainspot

Domainer
Beiträge
664
Likes erhalten
452
Mich hätte noch interessiert wer die anderen vom "wir" in diesem team sind.. aber hat sich wohl erledigt..
 

zenit1

Domainer
Beiträge
616
Likes erhalten
465
*editiert* ... danke @Sven
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben