3 stellige .de

Domainagentur

Supporter
Beiträge
26
Likes erhalten
13
Hi da ich kein Rechtsanwalt bin, kann ich nur mein wissen weitergeben, bei nicht kommerzieller Nutzung kannst nicht gegen Markenrecht verstoßen.

Bei Kommerzielle Nutzung nur wenn gegen deren Klassen verstößt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommy

Supporter
Beiträge
31
Likes erhalten
22
Ort
Kaufbeuren, Mallorca
Ich bin auch kein Rechtsanwalt. Aber auch bei privater Nutzung hat man wahrscheinlich keine guten Karten.
Bei eingetragenen Marken (BHF, BNF oder FDB) würde ich eher die Finger davon lassen.
 

Domainagentur

Supporter
Beiträge
26
Likes erhalten
13
Hat nichts mit Markenrecht zu tun.

Namensrecht eher, wobei hier die Gegenseite es auch nicht leicht haben wird.

BHF Abkürzung Bahnhof

Und wegen 1400€ nimmt keiner Risiko in die Hand und klagt. Was am Ende 50.000€+ kostet.
 

Georg

Domainer
Beiträge
635
Likes erhalten
181
Ich bin auch kein Rechtsanwalt. Aber auch bei privater Nutzung hat man wahrscheinlich keine guten Karten.
Bei eingetragenen Marken (BHF, BNF oder FDB) würde ich eher die Finger davon lassen.

Diesem wichtigen Hinweis kann ich auch nur zustimmen !
 

Domainagentur

Supporter
Beiträge
26
Likes erhalten
13
Ich muss doch den Kunden nicht informieren, wer welche Rechte bei meinen Domains hat.
Jeder Käufer muss sich vorab selbst informieren, zudem ich gar keine Rechtsauskunft geben darf.

Ich hatte diese Geschichte schon paar mals erlebt. Siehe FC.de

Private Nutzung = Keine Namensrechtsverletzung
Kommerzielle Nutzung = je nach Nizza Klassen Verstoß, also abhängig von Produkt.
Markenrecht ist hier also unrelevant.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben